Unter der Drachenwand – Lesung Arno Geiger

8. Februar 2018
20.00 Uhr
in Kooperation mit dem Musilinstitut Klagenfurt/Celovec

 

Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen. Doch Veit ist Soldat auf Urlaub, in Russland verwundet. Was Margot und Margarete mit ihm teilen, ist seine Hoffnung, dass irgendwann wieder das Leben beginnt. Es ist 1944, der Weltkrieg verloren, doch wie lang dauert er noch? Arno Geiger erzählt von Veits Alpträumen, vom „Brasilianer“, der von der Rückkehr nach Rio de Janeiro träumt, von der seltsamen Normalität in diesem Dorf in Österreich – und von der Liebe. Ein herausragender Roman über den einzelnen Menschen und die Macht der Geschichte, über das Persönlichste und den Krieg, über die Toten und die Überlebenden.weiterlesen ...

INGEBORG bricht’s_part3

Wir leben in einer Zeit, in der alles grenzenlos erscheint und doch nicht. Grenzen – ein Wort mit vielen Dimensionen.

7. Februar 2018
11.00 Uhr & 19:00 Uhr

©humitsch

Die Tanzperformance „INGEBORG brichts_part3“ beschäftigt sich mit dem Thema Grenzen und Schweigen im Kontext Ingeborg Bachmanns und ihren Texten. Grenzen als Thema, das auch Ingeborg Bachmann in ihren Texten immer wieder zu erwähnen vermochte, ein Thema – aktueller kann es gar nicht liegen.

Begrenzung und Überwindung, Suche nach Worten und Möglichkeiten, nach Veränderung und Freiheit. „INGEBORG bricht´s_part3“ entsteht aus den zwei vorangegangen Teilen, die schon 2016 und 2017 in Kärnten präsentiert wurden.… weiterlesen ...

C’est la vie

Eine (musikalische Lese-) Revue
von Peter Turrini
mit Gerhard Lehner und Peter Raab

18., 19., 20. & 23. Jänner 2018
jeweils 20.00 Uhr

Meine erste Begegnung
mit dem Wunder der Liebe
ereignete sich in der Klagenfurter Vorstadt.

Ich saß
im Peterhofkino
und sah
„Die Rache der Pharaonen“.

Mein Knie
berührte das Knie
der Sitznachbarin
und geriet in Brand.

Der Brand
dehnte sich über mein Bein
über meinen Körper
über das Kino

über die Stadt
und über das Universum
aus.

Seither habe ich
viele großartige Filme gesehen
aber „Die Rache der Pharaonen“
bleibt der beste.

©Peter Wagner

Ich habe gedacht, dieses Schreien in mir wird zur
Ruhe kommen, wenn ich es auf die Bühne gebracht habe, aber das ist nicht der Fall, es schreit weiter.
weiterlesen ...